HASH(0xf45b58)Content-Type: text/html Johannes Hermanns - Diplombetriebswirt in Aachen
 
 



Aktuelles und Download
 

anteiliges 13.Monatseinkommen (13.MEK) Dachdeckergewerbe
gewerbliche und kaufmännische Auszubildende

Gewerbliche Auszubildende

Volles 13. MEK

Das Ausbildungsverhältnis hat am Stichtag (30. November) mindestens 12 Monate ununterbrochen bestanden.

Höhe des vollen 13. MEK

Es besteht ein Anspruch in Höhe von 40 % der Ausbildungsvergütung eines Auszubildenden im 2. Ausbildungsjahr, also 40 % von 750 €.

Der Vollanspruch beträgt somit 300,00 €.

Zum 1. Oktober 2016 wurde die Ausbildungsvergütung auf 800 € angehoben; es ist zur Zeit nicht bekannt, ob die neue Ausbildungsvergütung als Basis für die Berechung des Anspruches auf das anteilige 13. MEK herangezogen wird.
Der Vollanspruch betrüge dann 320 €.

Anteiliges 13. MEK

  1. Im ersten Ausbildungsjahr besteht ein anteiliger Anspruch von 1/12 des Vollanspruchs pro Ausbildungsmonat im Kalenderjahr.

    Als Ausbildungsmonat gilt jeder Monat, in dem das Ausbildungsverhältnis wenigstens 12 Arbeitstage bestanden hat. Samstage gelten nicht als Arbeitstage.

    Beispiel

    Ausbildungsbeginn = 1. August 2014.

    Anspruch auf anteiliges 13. MEK = 5/12 von 300,00 € = 125,00 €

    Der Anspruch wird mit der Verdienstabrechung November fällig.

  2. Wurde das Ausbildungsverhältnis vor dem Stichtag beendet, ohne daß der Lehrling übernommen wurde, besteht ebenfalls nach den vorstehenden Bedingungen Anspruch auf 1/12 des 13. MEK. Die Auszahlung des Teilanspruchs erfolgt mit der letzten Verdienstabrechung.
  3. Auszubildende, die im Anschluß an das Ausbildungsverhältnis im Ausbildungsbetrieb weiterbeschäftigt werden, haben anstelle eines Teilanspruchs einen Vollanspruch gemäß Tarifvertrag über die Gewährung eines Teiles eines 13. MEK für gewerbliche Arbeitnehmer.

Kaufmännische Auszubildende

Für kaufmännische Auszubildende besteht keine tarifvertragliche Regelung. Es sind die individuellen arbeitsvertraglichen Vereinbarungen anzuwenden.

Johannes Hermanns