HASH(0xf45c18)Content-Type: text/html Johannes Hermanns - Diplombetriebswirt in Aachen
 
 



Aktuelles und Download
 

Tariflöhne ab 1. Juni 2017
für gewerbliche Arbeitnehmer im Maler- und Lackiererhandwerk NRW
Laufzeit bis 31. März 2018

Tätigkeitsbezeichnung    
Löhne Gesellen
Ecklohn 100 %
Geselle nach 2 Jahren Tätigkeit 100 % 16,18 €
Junggesellen
nach 1 Jahr Tätigkeit 95 % 15,37 €
nach bestandener Prüfung 90 % 14,56 €
Lohn Vorarbeiter 115 % 18,61 €
Mindestlohn II (Einstiegslohn) siehe Fußnote 1
gelernter Arbeitnehmer (Geselle) unverändert ab 1.5.2016 13,10 €
gelernter Arbeitnehmer (Geselle) bis 30.4.2016 12,80 €
Löhne Arbeitnehmer ohne Gesellenbrief
- im 1. und 2. Jahr der Gewerbezugehörigkeit siehe Fußnote 2 60 % 9,71 €
- im 3. und 4. Jahr der Gewerbezugehörigkeit 70 % 11,33 €
- ab dem 5. Jahr der Gewerbezugehörigkeit 80 % 12,94 €
- ab dem 5. Jahr der Betriebszugehörigkeit 85 % 13,75 €
Mindestlohn I (Einstiegslohn) siehe Fußnote 1
ungelernter Arbeitnehmer ab 1.5.2017 10,35 €
ungelernter Arbeitnehmer 1.5.2016 bis 30.4.2017 10,10 €

Fußnote 1

Einstiegslohn = in den ersten 6 Monaten nach Neueinstellung für Gesellen / Helfer,
- die längere Zeit (12 Monate) ununterbrochen arbeitslos waren oder
- die als Geselle längere Zeit (24 Monate) nicht mehr in ihrem Handwerk tätig waren

Fußnote 2

Für die Laufzeit des allgemeinverbindlichen Mindestlohntarifvertrags wird die unterste Lohnstufe für Helfer bzw. Mitarbeiter ohne Gesellenbrief durch den Mindestlohn I ersetzt. Ausgenommen sind Arbeitnehmer, die nicht dem Mindestlohn unterliegen:
a) Fahrzeug- und Metalllackierer, die stationär tätig sind,
b) jugendliche Arbeitnehmer ohne abgeschlossene Berufsausbildung,
c) Reinigungspersonal und gewerbsfremdes Hilfspersonal, das ausschließlich in Verwaltungs-, Verkaufs- und Sozialräumen des Betriebes tätig ist.
Nur für diese Arbeitnehmergruppen gilt der niedrigere Stundenlohn von 9,55 €.


Johannes Hermanns